Ab die Post! Verschicken Sie doch mal wieder Ostergrüße

Bunte Ostereier mit Punkten

© Jasmin Awad / iStock

Ostern steht vor der Tür! Diese Zeit lässt sich hervorragend dazu nutzen, Familie und Freunde mit Ostergrüßen zu überraschen. Und was eignet sich dafür besser als eine hübsche gestaltete Osterkarte? Zugegeben – der Brauch ‚analoge Osterkarten‘ zu versenden ist heutzutage nicht mehr allzu üblich. Aber gerade das macht den Überraschungseffekt umso größer. Also – machen Sie Ihren Freunden, Großeltern oder Geschwistern doch mal wieder eine Freude. Wir verraten Ihnen auch, was Sie beim Schreiben der Osterwünsche beachten sollten.

Die passende Osterkarte

Zum Versenden von Ostergrüßen brauchen Sie als erstes eine passende Grundlage – die Karte. Wenn Sie ein kreatives Händchen haben und viel Zeit investieren können, dann basteln Sie die Karten am besten selbst. Ihr Terminplan ist zu eng gestrickt und Sie haben keine Bastelideen? Kein Problem, bei Planetcards.de finden Sie viele tolle Vorlagen für Osterkarten, die Sie ganz individuell mit Fotos und Texten gestalten können.

Die Formulierung der Ostergrüße

Nicht jedem fällt das Schreiben von Osterwünschen leicht. Doch der Text macht einen wesentlichen Bestandteil der Ostergrüße aus. Damit Ihnen das Texten leichter fällt, haben wir verschiedene Formulierungen für Sie zusammen gestellt. Suchen Sie sich einfach etwas Passendes aus!

Die Anrede
Fangen wir mit dem einfachsten Teil an, der Anrede. Osterkarten sind etwas sehr Persönliches. Bringen Sie das bereits in der Anrede zum Ausdruck. Hier ein paar Beispiele:

  • Liebste Oma, liebster Opa…
  • Mein lieber Phillip…
  • Lieber Herr Wagner…
  • Liebe Familie Bauer…
  • Hallo ihr Lieben…

Schlichte Grüße
Bei dem eigentlichen Text gib es unterschiedliche Varianten. Wenn Sie es gerne schlicht mögen, dann reicht tatsächlich ein netter Gruß:

  • Frohe Ostern, viele bunte Eier und einen leckeren Osterschmaus, wünscht Dir…
  • Ich wünsche Dir frohe Ostern und heiteres Eiersuchen!
  • Wir wünschen Ihnen ein glückliches und fröhliches Osterfest
  • Ich wünsche Dir fröhliche und sonnige Osterfeiertage!
  • Ich wünsche Dir von Herzen ein schönes Osterfest!

Christliche Grüße
Ostern ist ein christliches Fest. Wenn Sie Wert darauf legen, können Sie das gerne in Ihre Grüße miteinbeziehen:

  • Zu Ostern wünsche ich Euch Gottes Segen
  • Die Ostergeschichte: Er lebte. Er ist gestorben. Er lebt!
  • Hallelujah: Jesus lebt!
  • Der Herr ist tatsächlich auferstanden! (Lukas 24, 34)
  • Ende gut, alles gut: Jesus lebt

Ostergedichte
Sie mögen gerne Gereimtes? Dann fügen Sie Ihren Grüßen doch ein Ostergedicht hinzu:

    • Bunte Eier, Frühlingslüfte,
      Sonnenschein und Bratendüfte,
      heiterer Sinn und Festtagsfrieden
      sei zu Ostern euch beschieden. (Unbekannter Autor)
      • Mit seinem jungen Knospenheer
        streift Frühling durch das Land,
        streut frische Saaten rings umher
        und hinterlässt ein Blütenmeer.
        Der Vögel Chor singt Lob und Ehr
        dem, der einst auferstand. (Unbekannter Autor)

Die Abschlussfloskel
Jetzt brauchen Sie nur noch die passende Abschlussfloskel. Die sollte nicht allzu förmlich sein, sondern Nähe aufbauen:

          • Herzliche Grüße
          • Viele liebe Grüße
          • Herzliche Ostergrüße
          • Die allerbesten Grüße

Noch ein Tipp: Spicken Sie Ihre Ostergrüße mit individuellen Wünschen. Vielleicht ist Ihre Tante gerade umgezogen oder Ihre Schwester hat eine neue Arbeitsstelle? Bauen Sie solche Details in Ihre Grüße mit ein.